Vita

  • Jahrgang ’58
  • weltoffen und mehrdialektisch aufgewachsen zwischen Ostsee, Main und Ruhr. Lebt in Dortmund und im Allgäu.
  • unterwegs gewesen als Gemeindepädagogin und ganz früher: als Arzthelferin
  • und immer so viel um die Ohren und so viel Theater – also: private Schauspielausbildung und
  • Kabarett

Programme:

  • „Luther wäre dafür“ das Programm zum Reformationsjubiläum 2017
  • „…denn der Kunde ist Königin“ (seit 2015) zusammen mit Mechthild Ludwig
  • „Nix für Feiglinge“ (seit 2012)
  • „Macherinnen, Memmen und Mimosen“ (2012)
  • „Ich kann warten“ (2008)
  • Melsunger Kabarettpreis 2008 für: „Ich kann warten“
  • „Frohlocken aus dem Tiefkühlfach“ (2007)
  • „Best of Kirchenkabarett“ (2005)
  • „Heiße Eisen“ (2003)
  • Duo Crème Double (zusammen mit Stephanie Graßhoff)
  • „Bei Nässe Rutschgefahr“ (2004)
  • 1991 – 2001: Kirchenkabarett mit der „Schwester & Bruder GmbH“
  • theaterpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in freizeitpädagogischen Einrichtungen und Schulen
  • Regiearbeiten und Coaching für diverse Kabarett-Gruppen und Solisten (Systemischer Coach).
  • Stressbewältigungs-Kurse (www.achtsamkeitstraining-henke.de)

Foto: © A. Bernhard , v.li: Nepo Fitz, Sabine Henke, Michael Krebs, Benjamin Eisenberg